SaM-Power GmbH

Was ist Vitazym?

Vitazym ist ein Vitamin Derivat, welches auf Basis einer spezielle Veredelungstechnik hergestellt wurde.

Wie wirkt Vitazym?

Bei der Anwendung in der Biogas Erzeugung ist Vitazym ein entscheidender Baustein für das Wachstum und den Stoffwechsel innerhalb einer Zelle. Die im Vitazym stabilisierten Vitamine fördern unter den Bedingungen in der Biogas Anlage die Stoffwechselaktivität der Mikroorganismen und führen zu einer Optimierung des Leistungsvermögens der Biozönose. Um die enthaltenen Vitamine vor äußeren Einflüssen zu schützen (Licht, Sauerstoff, etc.) werden die Vitamine im Vitazym in einer Emulsion eingeschlossen. Diese Emulsion hat einen weiteren entscheidenden Vorteil – Sie bewirkt eine gleichmäßige Verteilung im Bioreaktor, so dass die Vitamine gezielt alle Bereiche der Anlage erreichen.

Wieso nicht Vitamine ohne Emulsionstechnologie?

Das Einbinden der Vitamine in eine Emulsion ist entscheidend für die Wirkung in der Biogas Anlage. Der verwendete Vitaminkomplex ist anfällig gegenüber äußeren Einflüssen. Es zerfällt sehr schnell. Die Emulsion schützt die verwendeten Vitamine vor äußeren Einflüssen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die gleichmäßige Verteilung im Reaktor. Dies wird durch die sehr feinen Emulsionspartikel
gewährleistet.

Welche positiven Eigenschaften besitzt Vitazym?

  • Vitazym wirkt auf die im Bioreaktor lebenden Mikroorganismen. Es verbessern sich folgende Eigenschaften: Bessere Vitalität der Mikroorganismen – wichtig bei Stresssituationen.
  • Schnellerer Abbau von organischer Trockensubstanz – Die Mikroorganismen arbeiten schneller und effektiver, was sich positiv auf die Verweilzeiten im Bioreaktor auswirkt.
  • Bessere Verwertung der Substrate – dadurch weniger Output zur Entsorgung.
  • Verringerung der Viskosität – Verkürzte Rührinterwalle, dadurch Einsparungen bei den Energiekosten und eine längere Haltbarkeit des Rührwerks und der zum Antrieb benötigten Elektromotoren. Die Anlagen können mit höheren Trockensubstanzgehalte sicher betrieben werden.

Wie wird Vitazym eingesetzt?

Der Vitazym wird direkt mit den anderen Substraten zugeführt. Die Dosierung erfolgt täglich, als einmalige Tagesdosis. Die kontinuierliche, automatische Zuführung über Dosiersysteme ist ebenfalls möglich. Der Vitazym wird in zwei Phasen zu dosiert, beginnend mit einer Initiierungsphase die üblicherweise etwa zwei Wochen dauert und einer Betriebsphase die auf das verwendete Substrat
abgestimmt wird.