SaM-Power GmbH

Enzyme

Enzyme helfen durch ihre hydrolytische, Cellulose und Hemicellulose-spaltende Wirkungsweise Fasern und Substrate schneller und intensiver aufzuschließen.

Für welche Anlagen ist die Verwendung von Enzymen sinnvoll? Welche Enzyme, welche Reinheit sollte man nehmen? Wie viel Enzyme sollte man zugeben? Was ist beim Einsatz von Enzymen zu beachten? Professionelle Biogas-Prozess-Optimierer geben schnell, kompetent und kostenlos Auskunft über die Sinnhaftigkeit eines Enzymeinsatzes.

Da die Biologie in jedem Fermenter eine eigene ist, hält SaM-Power auch im Enzymbereich unter dem Markennamen Hydrozym ein ganzes Portfolio vor. In einer vom Fraunhofer Institut durchgeführten Studie über in Deutschland erhältliche Markenenzyme wurde bei Hydrozym die höchste Enzymaktivität gemessen.

SaM-Power bietet mit seinen Markenprodukten: Hydrozym, Hydrozym Redux und Hydrozym GPS ein bewährtes und hochwirksames Enzymprogramm für nahezu alle Anwendungsbereiche. Welches Präparat für welche Anlage und in welcher Dosierung das Sinnvollste ist, kann ein Biogas-Prozess-Optimierer verständlich erklären.

Hydrozym ist ein hochwirksames Multi-Enzym-Komplex-Präparat mit hydrolytischer, Cellulose- und Hemicellulose-spaltender Wirkungsweise. Fasern und Substrate im Biogasprozess können so wesentlich schneller und internsiver aufgeschlossen werden.

Durch den Einsatz von Hydrozym lässt sich der Anteil schwer vergärbarer Substrate erhöhen und eine sichtbare Verbesserung der Rührfähigkeit erreichen. Erhöhte Energieverbräuche und etwaige Reparaturkosten durch Überlastung der Rührwerke können so vermieden werden.